Jeden Samstagabend neu

  • Gottesdienst um 10 Uhr in der Stadtkirche
  • VORSPIEL
  • GRUSS(Gemeinde erhebt sich)
  • "Wir feiern diesen Gottesdienst im Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." Amen
  • Wochenspruch: 
  • Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Amen 
  • EINGANGSLIED 664, 1-5 Früh am Morgen Jesus gehet
  • Psalm 23 
  • Ehr sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. Wie es war im Anfang, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen
  • EINGANGSGEBET
  • Wir wollen beten: Barmherziger Gott,
  • du lässt uns nicht aus den Augen
  • auch wenn wir in die Irre gehen.
  • Niemanden gibst du verloren.
  • So bitten wir dich durch Jesus Christus:
  • geleite uns durch die Zeit
  • bis wir zu Hause sind bei dir.
  • Amen. 
  • Wir wollen in der Stille weiterbeten und vor Gott bringen was jede und jeden von uns bewegt.
  • Schriftlesung: Johannesevangelium 10,11-16
  • LIED NL 24, Du bist ein wunderbarer Hirt, die Strophen 1-3
  • Predigt zu 1. Petr 5,1-4
  • Lied 638, Wo ein Mensch Vertrauen gibt, die Strophen 1-3
  • FÜRBITTENGEBET
  • (Gemeinde erhebt sich)
  • Gott, Schützer des Lebens,
  • wir bitten dich für alle, die unterwegs sind
  • auf dem Weg ihres Lebens,
  • besonders für Kinder und Jugendliche:
  • dass sie mit offenen Augen und Ohren der Welt begegnen können,
  • dass sie Vorbilder finden, die ihnen helfen, sich zu orientieren.
  • Dass sie offene Arme finden, die sie bergen und trösten.
  • Wir bitten dich für alle Menschen in Lebenskrisen, für die, die um einen lieben Menschen Sorge haben oder um ihn trauern,
  • für die, denen eine Freundschaft oder eine Ehe zerbrochen ist:
  • dass sie nicht allein bleiben mit ihrem Kummer
  • und ihrer Sorge, wie es weitergehen soll,
  • dass ihnen ein Licht leuchtet im finsteren Tal der Traurigkeit.
  • Wir bitten dich um Frieden in der Welt, wo so viele mit den Waffen rasseln und Menschen den Tod bringen.
  • Wir bitten dich für uns als deine Kirchen und Gemeinden in unserer Vielfalt und Verschiedenheit,
  • dass wir einander beistehen, wo wir am Glauben verzweifeln und verzagen,
  • dass wir miteinander achtsam umgehen,
  • dass wir einander Wege der Nachfolge zeigen.
  • Zu dir geht unser Gebet:
  • nimm dich unser an, bleibe bei uns
  • heute und alle Zeit.
  • Und so beten wir gemeinsam mit den Worten, die unser Herr uns gelehrt hat:
  • Vater unser im Himmel! 
  • Geheiligt werde dein Name. 
  • Dein Reich komme. 
  • Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. 
  • Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. 
  • Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
  • Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.
  •  
  • Schlußlied NL 45, Du bist der Weg, die Strophen 1-4  
  •  
  • ABKÜNDIGUNGEN
  • Segen
  • Lied 170,1 Komm Herr segne uns, Gott um seinen Segen bitten.
  •  
  • "Herr segne uns und behüte uns, Herr laß dein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig, Herr erhebe dein Angesicht auf uns und gib uns deinen Frieden. Amen" NACHSPIEL
  •  
  •  

 

Kontakt

 

Pfarramt Heimsheim

Kirchstr. 5

71296 Heimsheim

Tel 07033 31263

info@gottesdiensthandy.de